Sandboarding

Im Sommer eine super Alternative zum Snowboarden – Diejenigen, die auch im Sommer ihrem geliebten Sport nachgehen möchten ohne weite Wege auf sich zu nehmen, haben das Sandboarding schon längst für sich entdeckt. Alles was man für das Ausüben dieser neuartigen Sportart braucht, sind Sanddünen, die an fast jedem Touristenstrand vorzufinden sind.

Bei Sandboarding sind einige Punkte zu beachten. Verzichtet auf nagelneue Snowboards, zumal der Sand als eine Wirkung eines Schmirgelpapiers hat, welches die Kanten schnell stumpf werden lässt – ein ausgedientes Snowboard genügt! Manche Betreiber bieten sogar spezielle Sandboards an, die ausgeliehen werden können.

Die Verletzungsgefahr ist bei Stürzen im Sand relativ gering. Die Techniken sind im Vergleich zu Snowboarden identisch. Bei der Schutzausrüstung darf gespart werden, ein Helm ist allerdings unabdingbar, dann hat man auch gleichzeitig für den Sonnenschutz gesorgt.


Quelle: www.paradisi.de

  • SnowTrex Buchen

  • Diese Seite bei Facebook weiterempfehlen