Monte Bondone

Trentino von seiner schönsten Seite

Das kleine aber feine Skigebiet Monte Bondone liegt in unmittelbarer Nähe von Trient und ist über die Brenner-Autobahn schnell zu erreichen. Die sonnenbeschienen Pisten und Loipen bieten auf bis zu 2.100 Metern Höhe nicht nur beste Wintersportbedingungen, sondern auch einen herrlichen Ausblick über die Alpen des Trentino. Rund um den Monte Bondone befinden sich vier kleine Snowparks mit Boxes, Jumps, Rails und einer 120 Meter langen Superpipe. Die landschaftliche Schönheit des Trentino und die gut gepflegten Pisten sind ein lohnendes Ziel. Wer die Einsamkeit winterlich verschneiter Berge liebt, auf die Angebote einer Großstadt wie Trient aber nicht verzichten möchte, ist hier genau richtig.

Die Wiege des Skisports

In Monte Bondone wurde im Jahr 1934 die erste Liftanlage des Trentino eröffnet. Ein großer Schlitten brachte die Skifahrer hinauf zu den Pisten, von wo aus die Wintersportler der damaligen Zeit den Monte Bondone auf einfachen Holzbrettern erobern konnten. Auch in den folgenden Jahrzehnten spielte Monte Bondone eine wichtige Rolle im alpinen Skisport, nicht zuletzt, weil hier viele spätere Weltmeister ihr Handwerk erlernt haben.

Abseits der Pisten

Après-Ski, Party, Kultur, Unterhaltung, Shopping und Wellness – in nur 30 Minuten ist man mit dem Auto oder Bus im nahegelegenen Trient. Die historische Altstadt ist die perfekte Kulisse, um das sprichwörtliche „Dolce Vita“ zu genießen. Etwa eine Stunde dauert die Fahrt zum Gardasee, der seine Besucher im Sommer mit viel Lebensfreude und im Winter mit ruhiger Beschaulichkeit empfängt.

  • SnowTrex Buchen

  • Diese Seite bei Facebook weiterempfehlen