Döllach

Die Perle Kärntens

Döllach ist der Hauptort der wunderschönen Gemeinde Großkirchheim, die an der Großen Hochalpenstraße, der Verbindung zwischen Süddeutschland und Südtirol liegt. Eine Skireise nach Döllach wird vor allem durch die hervorragende Lage am Fuße des Großglockners und mitten im Nationalpark Hohe Tauern begünstigt. Ideale Wintersportbedingungen sind also gegeben. Man teilt sich mit dem Nachbarort Heiligenblut eins der beliebtesten Skigebiete Österreichs, das das ganze Jahr über auf einer Höhe von 1500 bis 3000 Metern Schneesicherheit bietet.

Freeride Arena am Großglockner

Zwischen dem höchsten Punkt (2.989 m Gjaidtroghöhe) und dem niedrigsten Punkt (1204 m Heiligenblut) warten zahlreiche gekennzeichnete Abfahrten auf Ski- und Snowboardfahrer. Durch die Höhenlage der Arena ist hier oberhalb der Baumgrenze Schneesicherheit gegeben. Von der Piste weg und zurück gibt es zahlreiche Runs, die eigens für Snowboarder angelegt wurden. Insgesamt verfügt die Freeride Arena Großglockner über 25 ha Pisten bzw. Raum zum Snowboarden. Vier gekennzeichnete und gesicherte Touren führen den Anfänger auf weiteren 10 km Länge durch den Nationalpark Hohe Tauern, natürlich gerne mit einem der vielen erfahrenen Skilehrern, die hier zuhause sind. Aktuelle Lawinenberichte sorgen dafür, dass das Wintersportvergnügen ungetrübt bleibt.

Freizeit und Unterhaltung

Das Freizeitangebot von Döllach und Heiligenblut kann sich sehen lassen. Viele Hütten und Clubs laden zum Après-Ski ein, regelmäßig gibt es das ganze Jahr über verschiedene Events. Ein Hallenbad, verschiedene Wellnessangebote, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltungsangebote machen den Weg ins nahegelegene Villach oder Klagenfurt unnötig. Eine beleuchtete Rodelbahn bringt Spaß bis spät in den Abend hinein. Ein weiteres Highlight der Region ist das Klettern mit einem Guide am gefrorenen Wasserfall.

  • SnowTrex Buchen

  • Diese Seite bei Facebook weiterempfehlen